Radfahrgruppe startet ihre Saison

Die Radfahrgruppe des Heimatvereins Rietberg startete am Mittwoch, dem 25. Mai, ihre Saison 2022 mit einer Tagestour unter dem Motto 12 Seen. Aufgrund der Wetterprognose, die längere Regenzeiten für Dienstagmorgen vorhersagte, wurde die Radtour kurzfristig von Dienstag auf Mittwoch verlegt.

Um 10:00 Uhr trafen sich die sportlichen Mitglieder des Heimatvereins vor der Basilika am Bibeldorf in Rietberg. Die Tour führte über verwinkelte Wirtschafts- und Feldwege zuerst Richtung Bokel und Mastholte. Mit dem Umfahren des Mastholter Sees wurde schnell der erste von mindestens 12 Seen, die bei dieser schönen Radtour angefahren wurden, erreicht. Von dort ging es Richtung Lipperode zum Alberssee, wo eine kurze Kaffeepause eingelegt wurde.

Weiter ging es über Mantinghausen und Boke, vorbei am Römerlager in Anreppen nach Thüle. Im Golfclub wurde eine Mittagspause eingelegt. So gestärkt, fuhr die Gruppe weiter Richtung Delbrück über Sudhagen zum Swin-Golfplatz in Westenholz. Hier bestand die Möglichkeit, sich am Kuchenbuffet zu laben. Die letzte Etappe führte entlang der Rietberger Fischteiche und der Ems zurück nach Rietberg.

„Die interessante leichte Tour, ohne große Steigungen, war mit gut 60 km Streckenlänge der ideale Start für die Saison.“ resümierte Tourleiter Bernhard Hartmann zum Abschluss. „Für 2022 sind weitere vier spannende Radtouren geplant und schon gut gebucht“, freut sich das Organisationsteam, in dem neben Bernhard Hartmann noch Hermann Vollmer, Burkhard Pappert und Max Kuron aktiv mitplanen.

„Die Jahre 2020 und 2021 haben unsere Terminplanungen ja ziemlich durcheinandergebracht.“ berichtet Hermann Vollmer. Wegen Corona konnten 2020 keine und 2021 nur zwei Tagestouren stattfinden. Da das Programm für 2020 schon komplett geplant und die Hotels für die Mehrtagestouren schon gebucht waren, hat sich das Team entschlossen, diese Fahrten nun in diesem Jahr durchzuführen. Hotel- und Busunternehmen haben zu den Terminen schon ihre Zusage gegeben.

Zwischen dem 21. und 24.06.2022 findet eine Vier-Tages-Fahrt ins Münsterland statt. Auch diese Radtour startet wieder vor der Basilika am Bibeldorf. Vorbei an Wiedenbrück und Oelde fährt die Gruppe, mit Gepäck, zum Schloss Vorbeck nach Ostenfelde. Hier wird eine Rast eingelegt, und es besteht eine Einkehrmöglichkeit. Weiter an Ennigerloh vorbei geht es zum Hof Lohmann mit der Möglichkeit zum Kaffeetrinken. Von hier geht es über Everswinkel nach Telgte zum Übernachtungsquartier für die nächsten drei Nächte – „Heidehotel Waldhütte“. Gemeinsame Abendessen an allen Tagen im Hotel wurden bereits gebucht. Die Strecke, ohne nennenswerte Steigungen, beträgt ca. 66 km.

An den Tagen zwei und drei werden Tagestouren rund um Münster mit jeweils ca. 60 km bis 65 km ohne Gepäck durchgeführt. Eventuell wird das Freilichtmuseum in Münster besichtigt.

Am vierten Tag erfolgt die Rückfahrt nach Rietberg über Einen, Müssingen nach Warendorf teilweise über den Emsradweg. Weiter an Beelen vorbei über Clarholz, Herzebrock, Rheda-Wiedenbrück geht es nach Rietberg. Die Streckenlänge beträgt ca. 63 km. Die Teilnehmerzahl ist auf 22 Personen begrenzt.

Am 26.07.2022 ist eine Tagestour entlang der Lutter geplant. Start ist der Parkplatz am Schulzentrum – ZOB. Die Rundfahrt geht über Neuenkirchen, Varensell, Sürenheide, Friedrichsdorf, Isselhorst, Marienfeld, Rheda-Ems und Wiedenbrück wieder zurück nach Rietberg. Einkehrmöglichkeiten werden unterwegs angeboten. Die Streckenlänge beträgt ca. 64 km, es gibt keine Steigungen. Der Abschluss mit Grillen und kühlen Getränken ist gegen 17:00 Uhr im Garten des Heimathauses Rietberg vorgesehen.

Am 23.08.2022 wird eine Tagestour mit dem Thema „Vor dem Teuto – Flugplatz Windelsbleiche“ durchgeführt. Start ist wieder am Parkplatz Schulzentrum – ZOB. Gefahren wird über Varensell, Spexard, Gütersloh, Avenwedde, Windelsbleiche, Flugplatz Windelsbleiche, Sende, Holter-Wald, Kaunitz zurück nach Rietberg. Einkehrmöglichkeiten werden unterwegs angeboten. Die Streckenlänge beträgt ca. 66 km, es gibt keine Steigungen, also eine leichte Strecke. Der Abschluss mit Grillen und kühlen Getränken ist gegen 17:00 Uhr im Garten des Heimathauses Rietberg vorgesehen.

Die zweitägige Saisonabschlussfahrt findet am 19./20.09.2022 entlang der Diemel auf dem Diemel-Radweg statt. Start ist der Busparkplatz an der Basilika des Bibeldorfes Rietberg mit dem Verladen der Fahrräder. Der Bustransport führt nach Usseln ins Sauerland und beginnt an der dortigen Diemel-Quelle. Gefahren wird mit dem Reisegepäck, die Diemel immer in Sichtweite, bei leichtem Gefälle in Richtung Diemel-See. Über Padberg geht es immer an der Diemel entlang, weiterhin mit leichtem Gefälle über Nieder-Marsberg zum Etappenziel nach Warburg. Im Hotel „Zeitgeist“ wurden Zimmer reserviert. Das gemeinsame Abendessen erfolgt in Warburg oder im Hotel. Die Streckenlänge beträgt ca. 73 km – überwiegend mit leichtem Gefälle und wenigen kurzen Steigungen.

Am Tag zwei nach dem Frühstück wird die Reise fortsetzt. Von Warburg aus geht es über Trendelburg nach Bad-Karlshafen, wo die Diemel in die Weser mündet. Hier endet die Radfahrt, und die Gruppe wird vom Reisebus abgeholt. Die Streckenlänge beträgt ca. 42 km – hin und wieder gibt es kleine Steigungen. „Es handelt sich hier um einen wirklich wunderschönen Radweg, der immer direkt an der Diemel entlangführt, durch eine landschaftlich sehr schöne Gegend.“ berichtet das Organisationsteam. Diese Fahrt ist wegen des Radtransports und der Hotelkapazitäten auf 35 Personen begrenzt und ist bereits ausgebucht.

Für Bernhard Hartmann ist es besonders wichtig, dass neben landschaftlich reizvollen Wegstrecken und sportlichen Aktivitäten immer für die Teilnehmer auch Raum für Geselligkeit auf den Fahrten besteht.

Nähere Informationen zu den Radtouren und Anmeldungen zu den Tagestouren erfolgen über Bernhard Hartmann – Tel. 0176-72232794.

Empfohlene Artikel

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.