Heimatverein Rietberg

Rietberg – Menschen, Geschichte, Denkmal-, Umwelt- und Naturschutz

222 neue Mitglieder

Die Glocke | Nr.: 80 – 14. Woche – 144. Jahrgang | Rietberg | Freitag, den 05.04.2024

Rietberg (gl) – Als quicklebendig hat sich der Heimatverein Rietberg bei seiner Mitgliederversammlung präsentiert. 222 neue Mitglieder sind in weniger als zwei Jahren der Organisation beigetreten, die nicht nur traditionelle Werte bewahren, sondern auch die Zukunft gestalten möchte. Dieses Vereinsmotto zog sich wie ein roter Faden durch sämtliche Berichte.

Diese Zahlen können sich sehen lassen

Nach einem gemeinsamen Abendessen begann im Saal der Gaststätte Bökamp in Bokel die Versammlung, an der erfreulicherweise mehr als 150 Personen und damit mehr als ein Viertel der Mitglieder teilnahmen. Unter den Anwesenden waren auch Gäste wie der stellvertretende Bürgermeister Detlef Hanemann, Ortsvorsteher Bertwald Adrian sowie Vertreter benachbarter Heimatvereine aus Langenberg, Mastholte, Neuenkirchen und Westerwiehe.

Die Zahlen können sich sehen lassen: Die Zahl der Mitglieder stieg in den vergangenen 21 Monaten deutlich um 222 Personen an. Dadurch erhöht sich die Gesamtmitgliederzahl auf beeindruckende 542 Personen. Man sei auf einem erfolgreichen Kurs, teilt der Heimatverein dazu mit. Dies sei das Ergebnis einer breiten Palette neuer Aktivitäten und Gruppenangebote, wie Schriftführer Franz-Josef Laukemper in seinem umfangreichen Jahresrückblick ausführte. Zu den Aktivitäten zählten unter anderem Ausstellungen, Fahrten, Musikveranstaltungen, Lesungen, Feste, Radgruppen, Wandertouren, ein Jugendprogramm, Gedächtnistraining, ein plattdeutscher Gesprächskreis, Spielegruppen, Beratungsangebote, Kochevents, Sitzgymnastik sowie Angebote im Bereich Heimat-Digital und Weben. Das Jahr 2023 war bereits das ereignisreichste in der Vereinsgeschichte mit mehr als 300 Aktivitäten. 2024 werde diese Zahl mit mehr als 400 Aktivitäten nochmals übertreffen. Der erste Vorsitzende Günter Höppner betonte in diesem Zusammenhang die Bedeutung eines starken Teams für die Umsetzung dieses umfangreichen Programms.

Der Heimatverein Rietberg ist längst im digitalen Zeitalter angekommen. Im Februar dieses Jahres war der Verein mit dem Projekt Heimat-Digital in der Aktuellen Stunde des WDR präsent. In der Sendung wurden Wolfgang Stroop, Kurt Münster und Janie Rodejohann interviewt. Der WDR-Bericht wurde am Ende der Mitgliederversammlung vorgeführt. Friedel Pauleickhoff präsentierte einen Film über den Umzug „700 Jahre Stadt Rietberg“ aus dem Jahr 1989, der bei vielen Vereinsmitgliedern nostalgische Erinnerungen weckte. Der Film entführte die Zuschauer zurück in eine vergangene Ära und ließ sie ihre jüngeren Jahre wiederentdecken.

Günter Höppner als Vorsitzender bestätigt

Der Heimatverein Rietberg ist finanziell gut aufgestellt. Das wurde beim Kassenbericht von Schatzmeisterin Helga Hunold deutlich, die eine positive Bilanz vorlegen konnte. Dank des Mitgliederzuwachses sowie zusätzlicher Sonderzuwendungen waren auch größere Investitionen möglich. Bertwald Adrian und Eugen Finke hatten die Kasse intensiv geprüft und beantragten, die Schatzmeisterin und den gesamten Vorstand zu entlasten. Dem folgten die versammelten Mitglieder einstimmig.

Die Mitgliederversammlung war zudem der Zeitpunkt für die turnusgemäße Neuwahl des Vorstands und aller Beisitzer, die unter Leitung von Ehrenpräsident Dr. Michael Orlob als Wahlleiter stattfand. Jeweils einstimmig wurden Günter Höppner zum ersten Vorsitzenden, Wolfgang Stroop zu seinem Stellvertreter, Helga Honold zur Schatzmeisterin sowie Franz-Josef Laukemper zum Schriftführer und Beauftragten für Öffentlichkeitsarbeit bestimmt. Zu Beisitzern wurden Dr. Reinhard Hochstetter, Klaus Honerlage, Georg Horstkemper, Josef Junkerkalefeld, Burkhard Pappert, Eira Speit und Antonius Südhaus ernannt. Die Kasse werden erneut Bertwald Adrian und Eugen Finke prüfen.

Eine besondere Auszeichnung wurde Heinz Speit zuteil. Der langjährige Beisitzer, der in diesem Jahr seinen 85. Geburtstag feiern wird, wurde für sein Engagement und seine Verdienste rund um den Heimatverein zum Ehrenmitglied ernannt. Seine Präsenz ermöglichte eine Verjüngung des Vorstands. Der rüstige Pensionär betonte sein fortwährendes Engagement für den Heimatverein Rietberg.

Auszeichnung: Günter Höppner (l.) dankte dem neuen Ehrenmitglied Heinz Speit für sein langjähriges Engagement für den Verein.

Treue Mitstreiter ausgezeichnet

Traditionell ehrt der Heimatverein Rietberg während seiner Mitgliederversammlung langjährige Mitstreiter für ihre treue Unterstützung und Verbundenheit zur Gemeinschaft. Wilhelm Krüggeler, Andreas Reckgert und Johannes Rofalski wurden für ihre 25-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Seit nunmehr 40 Jahren halten Mechthild Herbort, Sieglinde und Heinz Junkmann sowie Burkhard Pappert dem Verein die Treue.

Bereits jetzt wirft das Jubiläum im kommenden Jahr seine Schatten voraus.

Der Heimatverein Rietberg feiert am Freitag, 14. März, sein 50-jähriges Bestehen. Der runde Geburtstag wird mit besonderen Aktivitäten und Feierlichkeiten im ganzen Jahr 2025 gewürdigt. Über Einzelheiten wird noch rechtzeitig informiert. Alle Mitglieder und Freunde dürfen sich auf spannende Veranstaltungen im nächsten Jahr freuen, verspricht der Vorstand bereits zum jetzigen Zeitpunkt.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.