Heimatverein Rietberg

Rietberg – Menschen, Geschichte, Denkmal-, Umwelt- und Naturschutz

Mitgliederversammlung

2024-04-04 RSA-1164 S2

222 neue Mitglieder in 21 Monaten sind eine tolle Bilanz
Heimatverein Rietberg erntet Früchte seiner Arbeit – Heinz Speit zum Ehrenmitglied ernannt

Rietberg. Die jährliche Mitgliederversammlung des Heimatvereins Rietberg erfreute sich einer guten Resonanz. Denn 150 Personen – das entspricht 25 Prozent der Mitglieder – waren in den Saal der Gaststätte Bökamp zur Jahresbilanz gekommen, die mit einem herzhaften gemeinsamen Abendessen begann.

In den letzten 21 Monaten stieg die Mitgliederzahl des Heimatvereins um 222 Personen. Dieser Zuwachs hat die Gesamtmitgliederzahl auf 542 erhöht und zeigt deutlich, dass der Verein auf einem erfolgreichen Kurs ist. Die zahlreichen neuen Aktivitäten und Gruppenangebote haben an diesem Mitgliederzuwachs einen hohen Anteil.
Schriftführer Franz-Josef Laukemper stellte die Jahresaktivitäten nochmals vor. Das Jahr 2023 war das ereignisreichste in der Vereinsgeschichte mit über 300 Aktivitäten und 2024 wird diese Zahl mit über 400 Aktivitäten nochmals übertroffen.
Günter Höppner, Vorsitzender des Vereins, betonte die Bedeutung eines starken Teams für die Umsetzung dieses umfangreichen Programms.
Der Heimatverein Rietberg setzt erfolgreich auf digitale Innovationen. Am 6. Februar 2024 war der Verein mit seinem Projekt Heimat-Digital in der Aktuellen Stunde des WDR präsent, die unter dem Titel „Gegen das Vergessen“ lief. In dieser Sendung wurden Wolfgang Stroop, Kurt Münster und Janie Rodejohann interviewt.
Ein weiterer Meilenstein in der digitalen Präsenz des Vereins war die Neugestaltung der Vereinswebsite, die von Klaus Honerlage komplett überarbeitet wurde. Darüber hinaus ist der Heimatverein Rietberg auf verschiedenen Social-Media-Plattformen aktiv.
Schatzmeisterin Helga Hunold präsentierte einen positiven Kassenbericht. Durch den Mitgliederzuwachs und zusätzliche Sonderzuwendungen gestärkt, konnten auch größere Investitionen ermöglicht werden.
Bertwald Adrian und Eugen Finke hatten die Kasse geprüft und stellten einen Antrag auf Entlastung der Schatzmeisterin und des gesamten Vorstandes.

Der neu gewählte Vorstand (v.l.): Franz-Josef Laukemper, Dr. Michael Orlob, Dr. Reinhard Hochstetter,
Klaus Honerlage, Günter Höppner, Wolfgang Stroop, Antonius Südhaus, Josef Junkerkalefeld, Helga Honold,
Georg Horstkemper und Eira Speit. Fotos: Heimatverein

Bei den anschließenden Neuwahlen gab es folgende Besetzungen: Jeweils einstimmig wurde
Günter Höppner (1. Vorsitzender),
Wolfgang Stroop (stellv. Vorsitzender),
Helga Hunold (Schatzmeisterin),
Franz-Josef Laukemper (Schriftführer und Öffentlichkeitsbeauftragter),
Dr. Reinhard Hochstetter, Klaus Honerlage, Georg Horstkemper, Josef Junkerkalefeld, Burkhard Pappert, Eira Speit und Antonius Südhaus (Beisitzer)
sowie Bertwald Adrian und Eugen Finke (Kassenprüfer) gewählt.

Heinz Speit, der in diesem Jahr seinen 85. Geburtstag feiert, wurde für seine Verdienste geehrt und einstimmig zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt.


Ebenfalls wurden langjährige Mitglieder ausgezeichnet:
Wilhelm Krüggeler, Andreas Reckgert und Johannes Rofalski (25 Jahre), Mechthild Herbort, Sieglinde und Heinz Junkmann sowie Burkhard Pappert (40 Jahre).

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.