Rietberg – Menschen, Geschichte, Denkmal-, Umwelt- und Naturschutz

Die alten Webstühle klappern wieder

2024-03-21 RSA-1163 S3 Webgruppe

Einblicke in die traditionsreiche Webkunst am 7. April im Heimathaus

Rietberg. Handweberei hat eine lange Tradition. Einblicke in diese hohe Kunst können Interessierte im Heimathaus bekommen.

Hildegard Peitzmeier (91 Jahre) und Helma Trunschke (Lehrerin
aus Lippstadt) gehörten schon der Gruppe um Webmeisterin Hilde
Scharschmidt an. Foto: privat

Eine der hiesigen Webmeisterinnen, geboren im Vogtland, war Hilde Scharschmidt, die 1947 in Niehorst eine eigene Weberei betrieb und Lehrlinge ausbildete. Selbst im Rentenalter, nachdem sie ihren
Betrieb aufgelöst hatte, blieb sie dieser faszinierenden Technik treu, indem sie im Heimathaus Rietberg jeden Mittwoch eine Webgruppe leitete.
Jahrelang webten dort vier Damen an den Webstühlen Stoffe, die unter anderem zu Übergardinen und Handtüchern fürs Heimathaus verwendet wurden. Eine der inzwischen hochbetagten Frauen ist Hilde Peitzmeier, die sich noch sehr gut an diese rührige Webgruppe erinnern kann. Die damals Jüngste unter ihnen Helma Trunschke aus Lippstadt, die Textilgestaltung u.a mit dem Schwerpunkt „Weben am Schaftwebstuhl“ studiert hat, wird nun die Webstühle im Heimathaus wieder einrichten und eine neu gegründete Gruppe im praktischen Weben anleiten.
Start ist am 7. April um 14.30 Uhr im Heimathaus.
Bei Interesse: Marco Gieffers: gieffers@gmx.de

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.